Rurtal-Imker

Wespen

Wespen sind grundsätzlich geschützt. Unter besonderem Schutz stehen z.B. die Hornissen. Da eine Unterscheidung der einzelnen Arten schwierig ist, sind hierzu die Fachleute der Unteren Landschaftsbehörde (ULB)  zu befragen.

Wespen dürfen nicht ohne Grund entfernt oder vernichtet werden.

Veränderungen an Nestern von besonders geschützten Tieren (Umsetzen, Entfernen u.s.w.) bedürfen der Genehmigung der ULB.

Besondere Hinweise zum Zusammenleben mit Wespen:

1.  Wespen sind grundsätzlich nicht gefährlich.

2.  Bedroht der Mensch sie (durch hastige Bewegungen, Schlagen u.s.w.) verteitigen sich die Tiere.

3.  Gerüche ziehen die Tiere an (Futterquelle).

4.  Im späten Sommer versiegen die Futterquellen. Die Tiere suchen dann überall nach Futter.

5.  Ein Wespenvolk kann bis zu einem Pfund Fliegen pro Tag verspeisen (Nützlinge).

6.  Wespen bilden eine gute Futterquelle für Vögel.

7.  Stellen wir ihnen eine künstliche Futterquelle, hört die Belästigung auf.

8.  Eine Umsetzung oder Vernichtung sollte der letzte Ausweg sein.

9.  Für weitere Fragen und Auskünfte senden Sie mir eine E-Mail unter: paul.albert.kettner@rurtalimker.de

Zurück zur Startseite